Forderungseinzug / Zwangsvollstreckung

Anwaltlicher Forderungseinzug (Inkasso) – Zwangsvollstreckung – bundesweit

Obwohl die Leistung vollständig erbracht ist, zahlen manche Schuldner auch nach Mahnung nicht. Hier können wir Ihnen helfen. Unsere Tätigkeit erstreckt sich vom ersten anwaltlichen Mahnschreiben über das Erwirken eines gerichtlichen Mahn- und Vollstreckungsbescheids bis zum Zwangsvollstreckungsverfahren z.B. durch Kontopfändung, Pfändung des Arbeitseinkommens, Eintragung einer Zwangshypothek oder Beauftragung eines Gerichtsvollziehers. Unsere Leistungen umfassen auch die Vereinbarung von Ratenzahlungen.

Sobald der Schuldner sich in Zahlungsverzug befindet, in der Regel nach der ersten erfolglosen Mahnung, hat er die Anwalts- und Vollstreckungskosten in voller Höhe zu tragen. Diese Gebühren werden mit der Hauptforderung beim Schuldner geltend gemacht, so dass unsere Beauftragung fann für Sie kostenfrei ist, wenn der Schuldner zahlt. Ansonsten fallen die gesetzlichen Gebühren nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) und dem Gerichtskostengesetz (GKG) an. Über deren Höhe geben wir gerne Auskunft.

Als Anwaltskanzlei unterliegen wir hohen berufsrechtlichen Anforderungen und der Kontrolle durch die Rechtsanwaltskammer. Die Grundpflichten des Anwalts wie Unabhängigkeit, Verschwiegenheit und Sachlichkeit sowie das Verbot der Vertretung widerstreitender Interessen sind Merkmale, die uns von nicht anwaltlichen Inkassounternehmen unterscheiden.

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!